Jetzt bestellen und heute erhalten

- Yoga -

Yoga Morgenroutine

Sie wachen morgens auf und haben das Gefühl, nicht richtig geschlafen zu haben? Ihre Muskeln sind verspannt und Sie kommen schwer aus dem Bett? Dann wird es höchste Zeit für Yoga. Unsere Yogalehrerin Beate zeigt Ihnen vier Yoga-Übungen, mit denen Sie direkt nach dem Aufstehen Ihre Muskeln auflockern und Ihre Wirbelsäule sowie Gelenke mobilisieren. Machen Sie gleich mit und starten Sie gelöst in den Tag.

Dauer: ca. 6 Min.

1. Yoga Morgenroutine: Katze & Kuh

Sie starten in einem bequemen Schneidersitz. Legen Sie die Hände auf Ihren Knien ab und runden Sie den Rücken, indem Sie das Kinn auf die Brust legen. Ziehen Sie sich anschließend an den Knien nach vorne und öffnen Sie die Brust. Die Ellenbogen ziehen dabei weit nach hinten. Wenn Sie diese Übung etwa sechsmal wiederholen, lockert dies die Wirbelsäule und das Becken.

Min. 0:52 - 01:47

Yoga Morgenroutine – Katze und Kuh im Schneidersitz
Yoga Morgenroutine – Seitliche Dehnung

2. Yoga Morgenroutine: Seitliche Dehnung

Strecken Sie aus dem Schneidersitz heraus Ihre Arme seitlich locker aus. Heben Sie die Arme jeweils abwechselnd über den Kopf zur Seite. Der Oberkörper neigt sich in die gleiche Richtung. Die untere Hand stützt sich am Boden ab, die obere Hand wird weit in die Länge zur Seite gestreckt. So können sich die Rippenbögen angenehm öffnen.

Min. 01:47 - 02:40

3. Yoga Morgenroutine: Rückenöffner

Führen Sie aus dem Schneidersitz heraus die Handflächen zusammen und ziehen Sie die Arme lang nach oben. Legen Sie dann eine Hand hinter dem Gesäß ab, die andere Hand auf dem Knie, sodass eine Rotation in der Wirbelsäule entsteht. Bringen Sie Ihren Körper in die Mitte zurück und ziehen Sie beide Arme nochmals weit nach oben. Drehen Sie sich nun in die andere Richtung. Sechs Rotationen pro Seite können bereits einen spürbaren Effekt erzielen.

Min. 02:40 - 03:40

Yoga Morgenroutine – Rückenöffner
Yoga Morgenroutine – Schulterkreisen

4. Yoga Morgenroutine: Schulterkreisen

Beginnen Sie aus dem Schneidersitz heraus, die Hände auf den Schultern abzulegen, während die Ellenbogen angewinkelt bleiben. Kreisende Bewegungen nach hinten lockern das Schultergelenk. Öffnen Sie während des Kreisens zusätzlich Ihren Brustkorb für etwa sechs Wiederholungen.

ab Min. 03:40

Am Ende der Yoga-Morgenroutine können Sie sich noch etwas mit Yoga dehnen. So starten Sie beweglich und mobilisiert in den Alltag.

Meditation aus dem Yoga
Wirkt schnell bei Verspannungen