Die besten Tipps bei Verspannungen

Wie können Sie Verspannungen der Muskulatur am besten entgegenwirken? Was tun, wenn die Beschwerden so stark sind, dass sie den Alltag behindern? Mit ein paar einfachen Tipps können Sie starke Muskelverspannungen lösen, Ihren Körper entspannen und die Schmerzen lindern. Bewegung, Wärme und lokale Schmerzmittel können dabei unterstützend eingesetzt werden.

Massagen bei Verspannungen – durchblutungsfördernd & lockernd

Eine klassische Massage kann helfen, Schmerzpunkte gezielt mit speziellen Grifftechniken zu bearbeiten, die Muskulatur zur lockern und die Durchblutung zu fördern. Darüber hinaus empfinden viele eine Massage als sehr entspannend und stressabbauend. Wer ohnehin an Beschwerden im Rücken leidet, sollte unbedingt zu einem professionell ausgebildeten Masseur oder Physiotherapeut gehen. Wichtig ist außerdem, den Masseur vorab über die Beschwerden zu informieren, so dass die Massage entsprechend angepasst werden kann.

doc® Therma Wärme-Auflage für lang anhaltende Tiefenwärme

Die doc® Therma Wärme-Auflage sorgt mithilfe von lang anhaltender Tiefenwärme – bis zu acht Stunden lang – für eine schnelle und verträgliche Schmerzlinderung. Denn aufgrund der kontinuierlichen Abgabe von Wärme wird die Durchblutung angeregt und die verkrampfte Muskulatur entspannt. Gut zu wissen: Die Wärme-Auflagen liegen auf der Haut auf und müssen nicht großflächig aufgeklebt werden – Hautirritationen sind auf diese Weise wenig wahrscheinlich. Für eine gute Verträglichkeit spricht auch die Tatsache, dass sich die Wärmekissen aufgrund einer chemischen Reaktion selbst erwärmen, sodass die Haut mit keinerlei Wirkstoffen in Kontakt kommt.

Schnell und präzise: Lokale Schmerzmittel bei Muskelverspannungen

Die schnelle Schmerzlinderung hat bei akuten Verspannungen der Muskulatur oberste Priorität. Das lokale Schmerzmittel doc® Ibuprofen Schmerzgel hat sich bei Muskelschmerzen sowie Rücken- und Gelenkschmerzen bewährt. Der vollständig gelöste Wirkstoff Ibuprofen dringt direkt zum Schmerzort vor, ohne den Organismus unnötig zu belasten. Nach kurzer Zeit setzt die schmerzlindernde Wirkung ein. Tipp: Falls vom Arzt nicht anders verordnet, kann das Schmerzgel bei akuten Beschwerden dreimal täglich auf die schmerzende Stelle aufgetragen und einmassiert werden. Sie erhalten doc® Ibuprofen Schmerzgel in Ihrer Apotheke.

Die Kraft der Kräuter: Durchblutungsfördernde Badezusätze

Ein wohlig-warmes Bad kann bei Muskelverspannungen positive Effekte haben und auch Rückenschmerzen lindern. Besonders empfehlenswert ist die Kombination aus warmen Wasser und durchblutungsfördernden Badezusätzen. Lavendel, Rosmarin oder Eukalyptus sind zu diesem Zweck ideal. Und ganz nebenbei bietet ein Bad auch die beste Gelegenheit, um Stress abzubauen und zur Ruhe zu kommen. Damit geben Sie einem zentralen Risikofaktor für Verspannungen contra.

Dehnung & Kräftigung – Physiotherapie bei Verspannungen

Sobald die erste Schmerzlinderung spürbar ist, empfehlen Experten sanfte Bewegungsübungen. Denn nur ein starker Rücken, der regelmäßig bewegt und gut trainiert wird, ist gegen die Schmerzen gewappnet. Ideal ist die Anleitung zum Sport durch einen Physiotherapeuten, der den Trainingsplan exakt auf Ihre Bedürfnisse abstimmen kann. Außerdem kann er Ihnen genau zeigen, welche Übungen gegen die Beschwerden helfen und wie die Bewegungsabläufe richtig durchgeführt werden. Im ersten Schritt geht es dabei primär um die Dehnung verkürzter Muskeln und die Kräftigung schwacher Muskelpartien. Nach und nach kann auch das Thema Ausdauertraining auf dem Programm stehen.

Lesen Sie hier, wie Sie Muskelverspannungen vorbeugen:

Muskelverspannungen vorbeugen

Muskelverspannungen

Hier finden Sie eine Apotheke in Ihrer Nähe

doc® Ibuprofen Schmerzgel, doc® Arnika und doc® Therma erhalten Sie in
Ihrer Apotheke! Die Adresse der nächstgelegenen Apotheke finden Sie
schnell und einfach mithilfe unseres Apothekenfinders. Geben Sie einfach
Ihren aktuellen Standort ein.